Diese Trainingsziele und Erwarten von Euch, versuchen wir zu erfüllen ..

FITNESS UND GESUNDHEIT

GESUNDHEITS- SPORTLER

Ich will definitiv CrossFit als Gesundheitssport betreiben. Gezielt fitter in den Bereichen Kraft, Kraftausdauer, Ausdauer werden und langfristig und nachhaltig fit sein. Durch das geführte Training und gezielte Stärkung der Muskulatur, möchte ich auch Verletzungsprophylaktisch unterwegs sein. Ich mache die Übungen bestmöglich und wie ich sie korrekt und sauber ausführen kann. CrossFit soll mich gesund und nachhaltig für den Alltag fit machen, um Alltagsaufgaben gut meistern zu können. Funktionelle Fitness hilft mir hier ideal in meinem Leben und ich kann meine körperlichen Beschwerden so gut wie möglich einschränken.

TIPP: Gehe regelmäßig in die Heavy Hour und CrossFit Einheiten (mindestens 2x Heavy Hour/1x CrossFit), skaliere die WODs wenn benötigt und frag den Coach, wenn du dir da unsicher bist. Er ist dein Dienstleister. Lass dein Ego soweit wie möglich draußen und vertrau auf die Kenntnisse des Coaches. Er weiß was er tut und hilft dir bei diesem wichtigen Ziel. Die Heavy Hour Einheiten sind besonders wertvoll zur Stärkung der gesamten Muskulatur. Dies ist besonders wichtig!


GENERELLE FITNESS

Ich will durch CrossFit meinen stressigen Alltag vergessen, mich 1h unter Aufsicht auspowern und mit gutem Gewissen, dass ich mich anständig bewegt habe, nach Hause gehen. Wenn ich eine Übung jetzt nicht auf Anhieb kann oder erlernen möchte, findet der Coach super Skalierungsmöglichkeiten. Und ich bin zufrieden damit, man muss nicht alles perfekt können. Hauptsache auspowern und Spaß. Das ist für mich OK und damit finde ich mich ab und ich habe kein Problem damit. Ich bin mit einer coolen Einheit, die ich im Rahmen meiner Möglichkeiten absolviert habe, super happy. Nebenbei werde ich fitter und stärker und die Alltagsaufgaben gehen mir noch leichter von der Hand. Im Großen und Ganzen das ideale Training für mich.

TIPP: Gehe so oft es sich ausgeht in die CF Einheiten, aber auch in die Heavy Hour Einheiten zur Stärkung der Muskulatur und Erlernen der Technik (insgesamt 3-4 Trainingseinheiten pro Woche). Hab Spaß und nutze den Trainer fürs richtige skalieren. Power dich unter Aufsicht aus. Lass das Ego vor der Tür und gib sogut es geht Gas. Hör auf den Trainer.


LOOK GOOD NAKED

Ich will eine Körperveränderung erreichen. Nackt gut aussehen und mich wieder im Spiegel ansehen können. Mein Körper soll wieder etwas muskulöser und straffer sein. Helft mir, hier attraktiv und gut auszusehen. Ich will mich konstant und vernünftig bei den Kraftwerten steigern und in den Metcons gezielt an mein Limit gehen. Aber ich habe auch andere Interessen als nur den Sport.

TIPP: Gehe regelmässig trainieren, am besten 3x die Woche. Teile dir die Einheiten gut zwischen CF Standard und Heavy Hour ein. Die Heavy Hour Einheiten lassen dich gezielt am Körperbau arbeiten und die CF Einheiten geben dir nochmals einen Feinschliff. Achte auf deine Regeneration UND:
Achte auf deinen Lebensstil … 70% des Körpers werden in der Küche gemacht! Buche ein Ernährungscoaching und eine Körperzusammensetzungsanalyse, um deine Fortschritte zu sehen.


DIE EXTRAMEILE IN CROSSFIT

AMBITIONIERTER BREITENSPORTLER

Ich will in CrossFit, mit all seinen Bereichen, besser werden. Mein Ziel ist, auch die Metcons sogut es geht einmal in RX zu schaffen, mit sauberer Ausführung natürlich. Ich will durch dieses Training an meine Grenzen gehen, aber vernünftig und ohne mich zu unter- oder überschätzen. Trotzdem kann ich mich überwinden und den Schweinehund besiegen. Ich sudere nicht, wenn ich endlich meine Muskulatur spüre und fürchte mich nicht, wenn ich athletischer werde und an mein Limit gehen soll. Manchmal sind die Übungen noch zu kompliziert, aber ich kenne die Progression und arbeite daran. Work on your Weakness ist das Motto. In der Gruppe und mit Gleichgesinnten kann ich mich ständig verbessern. Und da bin ich bei CrossFit richtig. Für mich sind die Einheiten eine gute Möglichkeit, hier auch ein bisschen mein Können zu zeigen.

TIPP: Gehe 3 bis max. 5x die Woche trainieren und teile dir die Einheiten und Rest Days gut ein. Höre auf deinen Coach. Er ist dein „Partner in Crime“ und hilft dir, dich zu fordern und eine saubere Ausführung zu behalten, aber stärker, besser und schöner zu werden. Er lernt dir neue Sachen, du musst die Chance nur nutzen und an dir arbeiten. Er hat genug Erfahrung zum Thema Rest Days, Trainingsprinzipien und Ernährung.
Bedenke aber, dass ein ungesunder Lebensstil dir dieses Ziel schnell wieder zerstören kann. Das wirft dich zurück. Und wer will schon umsonst trainieren? Schlaf, gesunde Ernährung, ein halbwegs gesunder Lebensstil und Rest Days sind neben dem Training die wichtigsten Punkte.


KRAFT, GYMNASTIK UND „CROSSFIT ALS ASSISTANCE“

KRAFTSPORT

Ich will stärker in den Grundübungen Kniebeuge, Kreuzheben und Überkopfdrücken werden. Es macht mich geil, wenn ich viel Gewicht beugen, heben und drücken kann. Ich konzentriere mich auf diese Übungen und will dazulernen und stärker werden. Dies kann für den Healthsport-Bereich, für den Auspowern-Bereich, aber auch für den Competion Athleten wichtig sein. Egal ob Anfänger oder Competition Typ, ich weiss um die Wichtigkeit der Grundübungen Bescheid.

TIPP: Geh regelmässig trainieren! Fokussiere dich auf die Heavy Hour Einheiten (Speziell auf die Grundübungen) und als Ausgleich, wenn du magst, auf die CrossFit Einheiten. Hör auf den Coach wegen Gewicht, Ausführung und Pause. Er kennt sich aus, versprochen und sieht auch, ob noch etwas geht oder ob man beim Gewicht bleiben soll oder reduzieren. Gehe ans Limit, um den richtigen Reiz zu setzen. Beispiel bei 3 Trainingseinheiten/Woche: 2x Heavy Hour und 1x CrossFit. Je mehr Heavy Hour, desto besser


WEIGHTLIFTING

Ich will gut und stärker im Gewichtheben werden. Dieser explosive Kraftsport lässt die Gänsehaut bei mir auflaufen und ich stehe auf diesen komplexen Sport. Vielleicht kann ich auch einmal den einen oder anderen Wettkampf mitmachen? Mir ist bewußt, dass das Erlernen lange Zeit und viel Geduld in Anspruch nimmt. Und ich hab die Motivation und die Einstellung, hier dranzubleiben.

TIPP: Geh regelmässig trainieren! Fokussiere dich auf die Heavy Hour Einheiten (speziell auf die Weightlifting Einheiten, aber auch auf die Grundübungen) und als Ausgleich auf die CrossFit Einheiten. Hör auf den Coach wegen Gewicht, Ausführung und Pause.
Beispiel bei 3 Trainingseinheiten/Woche: 2x Heavy Hour und 1x CrossFit. Je mehr Heavy Hour, desto besser.


GYMNASTIK/CALISTHENIC

Ich will verschiedene Gymnastic Moves können und Calisthenic gefällt mir. Wenn diese Typen ihre Muscle-Ups oder Handstand Walks machen, wünschte ich mir, dass auch zu können. Ich will ständig dazulernen und bin motiviert. Ich gebe nicht so schnell auf und will auch die Progressionsstufen sauber erlernen. Das korrekte Ansteuern der Muskelgruppen ist hier ebenfalls ein wichtiger Faktor.

TIPP: Gehe regelmäßig in die Gymnastic Einheiten und auch oft in die CF Einheiten. Übe regelmäßig und wenn, dann vor den Einheiten, weil Technik nur im ausgeruhten Zustand. Hör auf deinen Coach.


CROSSFIT ALS ASSISTANCE TRAINING

Ich will mich in meiner Hauptsportart (Ausdauersport, Fußball, Kampfsport, …) verbessern und will CrossFit als Assistance Sportart betreiben. Meine Hauptsportart ist mir wichtig, aber durch Euer Training kann ich das optimale dafür rausholen. Ich verbinde die Heavy Hour Einheiten zum gezielten Muskelaufbau und die CrossFit Einheiten, um in den hochintensiven Conditioning Einheiten ideal mein metabolisches System anzupassen.

TIPP: Gehe regelmässig und gezielt in die Heavy Hour Einheiten (vorallem für die Basic Strength Übungen) und aber auch hin und wieder in die CrossFit Einheiten um das metabolische System zu stärken.


COMPETITION

NO PAIN – NO GAIN“

Ich will es wissen und habe das Wettkampf-Gen in mir. Ich will an CrossFit-relevanten Wettkämpfen als Athlet teilnehmen. Die Open Wettkämpfe sind zum Beispiel ein cooles Ziel. Aber auch Wettkämpfe vor Publikum machen mir keine Angst und ich bin scharf darauf, mich dort im fairen Wettkampf zu beweisen. Ich kann bestimmte Werte in den Bereichen: Strength, Endurance und Conditioninig vorweisen. Das heißt, ich bin hier nicht mehr Beginner. Meine Weakness wird permanent und gezielt bearbeitet. Individuelle Trainingspläne und deren Anstrengung und auch Ressourcenintensität (Zeit, Motivation, …) nehme ich gerne in Kauf. Weiters habe ich eventuell schon den einen oder andere Wettkampf außerhalb von CrossFit (aber auch CF) mitgemacht und kenne das Gefühl, am Punkt bereit zu sein und die Leistung abzurufen. Ich bin ein Vorbild für alle Trainierer von CrossFit Pannonia. Sowohl in der Box als auch außerhalb. Ich vertrete CFP!

TIPP: Wir haben bei uns in der Box alles was wir dafür brauchen. Und wir werden willige Athleten auch dementsprechend supporten. Sprich den Headcoach an. Er kann dir hier mit individuellen Trainingsplänen helfen oder dich auf deinen Weg dorthin begleiten. Aber, bedenke, das bedeutet mehr als die Extrameile und ist kein Gesundheitssport mehr. Hier gibt es kein aufhören, weil es mir plötzlich nicht mehr gefällt. Die individuelle Trainingsplanung hat Rechte und Pflichten. Und es wird hart und hat auch Verletzungsrisiken. Und das ist mir bewusst. Von nichts kommt nichts. Der Lebensstil ist dem Wettkampftraining angepasst, das ist selbstverständlich.